Abschreibungen

Kann man den privaten Umzug steuerlich geltend machen?

Kann-man-den-privaten-Umzug-steuerlich-geltend-machen.jpg

Von der Steuer absetzbar ist vor allem ein Umzug, der aus beruflichen Gründen erfolgt. Hierbei werden die Kosten für den Umzug als Werbekosten eingestuft und können so in die jährliche Steuererklärung einfließen. Doch wie genau sieht es aus, wenn ein Umzug aus privaten Gründen erfolgt? Können dabei auch Steuern gespart werden oder handelt es sich hierbei um eine Art des Umzuges, die nicht steuerlich abgesetzt werden kann?

Die Anrechenbarkeit von Umzügen aus privaten Gründen

Grundsätzlich ist es seit dem Jahr 2006 möglich, private Umzüge in der Steuererklärung geltend zu machen. Hierbei handelt es sich nicht um Werbekosten, sondern um den Bereich haushaltsnaher Dienstleistungen. Die Abzugsfähigkeit der Kosten ist allerdings nur in eingeschränkter Weise gegeben. Nicht berücksichtigt werden Kosten, die durch zu beschaffende Materialien wie beispielsweise Umzugskartons entstanden sind.

Dennoch können Privatumzüge eine steuerliche Begünstigung zur Folge haben, wenn eine Spedition mit der Durchführung des Umzuges beauftragt wird. Geltend gemacht werden können hierbei 20 Prozent der entstandenen Kosten bis zu einer 3000 Euro hohen Rechnung des Unternehmens, mit dem der Umzug durchgeführt wird. Das bedeutet eine steuerliche Abzugsfähigkeit von bis zu 600 Euro für einen Umzug, der rein aus privaten Gründen resultiert. Wichtig ist, dass diese Kosten belegt werden können. Daher gilt es, unbedingt die Rechnung der Spedition aufzubewahren, um steuerliche Vorteile geltend machen zu können.

Weitere privat absetzbare Kosten beim Umzug

Doch auch darüber hinaus steht für private Umzüge eine Möglichkeit zur Verfügung, Kosten geltend zu machen, selbst wenn der Umzug nicht über eine Spedition, sondern in Eigenregie durchgeführt wird. Relevant hierfür sind die für Renovierungsarbeiten notwendigen Kosten. Zu einem Steuerabzug führen die hierbei entstehenden Kosten für die Arbeitsleistung, die in der Steuererklärung als Handwerkerkosten vermerkt werden können. Wichtig ist auch hier, die Belege als Nachweis aufzubewahren.

Weitere interessante Artikel rund um die Degressive AfA:

Abschreibung Immobilien - Wie die Abschreibung von Immobilien bewerkstelligen?
Degressive Abschreibung - Wissenswertes rund um die degressive Abschreibung
Abschreibung - Infos rund um die Abschreibung Allgemein
Renovierung der Hausfassade - wesentliches / wichtiges

Degressive-AfA.de

Über uns

Degressive-AfA.de
Wir bieten Ihnen hier auf Degressive-AfA.de aktuelle Infos und umfangreiches Wissen. Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Verbsserungsvorschläge. In unserem Blog erhalten Sie zudem tagesaktuelle Informationen.